Geologie

Geo­lo­gie ist die Wis­sen­schaft von Auf­bau, Zusam­men­set­zung und Struk­tur der Erd­krus­te, der Eigen­schaf­ten ihrer Gestei­ne und ihrer Ent­wick­lungs­ge­schich­te sowie der Pro­zes­se, wel­che die Erd­krus­te form­ten und bis heu­te formen. 
Die Geo­lo­gie hat viel­fäl­ti­ge Berüh­rungs­punk­te Berüh­rungs­punk­te mit ande­ren Natur­wis­sen­schaf­ten. Bei­spie­le sind die Geo­che­mie, die Geo­phy­sik, sowie die Geo­sta­tis­tik. Beschäf­tigt man sich mit dem Fos­sil­in­halt sedi­men­tä­rer Gestei­ne, so ist man in der Palä­on­to­lo­gie – ein Anknüp­fungs­punkt zur Biologie.

Die geo­lo­gi­sche Samm­lung des Taus­gym­na­si­ums umfasst eine Viel­zahl von Gesteins­pro­ben sowie meh­re­re Gesteins­kof­fer und ermög­licht einen anschau­li­chen Unterricht.

Geo­lo­gie ist ein Fach des Wahl­be­reichs der Kurs­stu­fe. Ein Geo­lo­gie­kurs fin­det meist alle zwei Jah­re statt und kann zwei Kurs­halb­jah­re belegt wer­den. Oft fand der Kurs jahr­gangs­über­grei­fend, d.h. mit Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei­der Kurs­stu­fen, statt.

Ansprech­part­ne­rin: Frau Mangold