Chelmsford (England)

Girls High School

Girls High School

Der Aus­tausch mit der Girls High School hat eine lan­ge Tra­di­ti­on und geht zurück auf die Städ­te­part­ner­schaft zwi­schen Chelms­ford und Backnang. Er rich­tet sich an Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 9.
Ein­mal im Jahr (im Herbst) besu­chen wir mit unse­ren Schü­lern und Schü­le­rin­nen die schö­ne Graf­schaft Essex, ganz in der Nähe von Lon­don und Cam­bridge. Der Rück­tausch fin­det dann jeweils im ers­ten Drit­tel des dar­auf fol­gen­den Jah­res statt. Der Auf­ent­halt dau­ert jeweils eine gute Woche.
Zwar ist GHS eine rei­ne Mäd­chen­schu­le, aber trotz­dem gelingt es prak­tisch immer, auch eine mehr oder weni­ger gro­ße Grup­pe von Jun­gen in das Aus­tausch­pro­gramm zu inte­grie­ren. Die Anzahl der Plät­ze schwankt, im einen Jahr sind es mal knapp 20 Teil­neh­mer, dann wie­der 30 bis 40. 
Der Aus­tausch erfreut sich gro­ßer Beliebt­heit an bei­den Schu­len und immer über­steigt bei uns die Zahl der Inter­es­sen­ten die Zahl der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Plät­ze bei wei­tem. Im Rah­men von BOGY (Berufs­ori­en­tie­rung am Gym­na­si­um) haben wir ein Pro­gramm erar­bei­tet, das weni­gen Schü­lern und Schü­le­rin­nen aus der ent­spre­chen­den Stu­fe ermög­licht, im Aus­tausch­zeit­raum ein Betriebs­prak­ti­kum in Chelms­ford wahrzunehmen.
Unse­re Aus­tausch­ak­ti­vi­tä­ten fin­den bei der Stadt gro­ße Zustim­mung, was sich auch dar­in zeigt, dass wir finan­zi­ell unter­stützt wer­den, so dass sich die Kos­ten, die auf die Fami­li­en zukom­men, bis­her immer in einem sehr über­schau­ba­ren Rah­men hielten.

Cam­bri­de

Die Rei­se nach Eng­land unter­neh­men wir mit Bus und Fäh­re. Klas­sisch beginnt Eng­land dann mit dem Auf­tau­chen der „White Cliffs of Dover“.
In Chelms­ford neh­men wir an 2 Tagen am Unter­richt teil. Es gibt in der Regel ein Stadt­spiel („tre­a­su­re hunt“) zur Erkun­dung von Stadt und Geschich­te. Wir machen Aus­flü­ge nach Col­ches­ter (schö­ne mit­tel­al­ter­li­che Stadt mit nor­man­ni­scher Burg­an­la­ge und Muse­um), Cam­bridge (berühm­te Uni­ver­si­täts­stadt, Besuch der Col­le­ges und Stadt­füh­rung) und Lon­don, wo eini­ge der Sehens­wür­dig­kei­ten besucht wer­den. Die Gestal­tung der Aus­flü­ge wird aller­dings immer wie­der über­ar­bei­tet und verändert.
Beim Rück­tausch erwar­tet unse­re eng­li­schen Gäs­te dann ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm mit Aus­flü­gen und Akti­vi­tä­ten an der Schu­le, wobei die Eltern, die Gast­schü­le­rin­nen auf­neh­men, ihren Teil zum Gelin­gen beitragen.