Space Racer

Space Racer

Wir sind das Team Space Racer und neh­men an dem Wett­be­werb For­mel 1 in der Schu­le in die­sem Jahr zum 3. Mal teil.

Web­site des Wett­be­werbs: http://f1inschools.de

Bei dem Wett­be­werb For­mel 1 in der Schu­le geht es nicht nur um die Kon­struk­ti­on eines schnel­len For­mel 1 Fahr­zeugs son­dern auch dar­um, Port­fo­li­os, Prä­sen­ta­tio­nen und einen Team­stand zu erstellen.

Die Kon­struk­ti­on erstel­len wir mit dem CAD-Pro­gramm „Solid Edge“. Die­ses bie­tet eben­falls die Mög­lich­keit einer Strö­mungs­ana­ly­se mit der man die Aero­dy­na­mik tes­ten kann.

Die fer­ti­ge Kon­struk­ti­on wird dann mit einer CNC-Frä­se von unse­rem Fräss­pon­sor aus einem Poly­ure­than-Hart­schaum­block gefräst.

Das Fahr­zeug muss beim Wett­be­werb eine 20m lan­ge gera­de Stre­cke so schnell wie mög­lich über­win­den. Dabei wird es von einer CO2-Gas­pa­tro­ne ange­trie­ben. Im letz­ten Jahr hat­ten wir eine Fahr­zeit von 1,161s.

Dies alles zusam­men sind aber nur maxi­mal 240 von ins­ge­samt 500 mög­li­chen Punkten.

Zusätz­lich gibt es noch bis zu 60 Punk­te für ein Tech­nik­port­fo­lio. Dar­in beschreibt man auf bis zu 8 Sei­ten im DIN A3-For­mat über die Ent­wick­lung des Autos sowie der Aerodynamik.

50 Punk­te kann man noch durch ein Unter­neh­mens­port­fo­lio bekommen.