Chemie AG – Experimentiernachmittage für Grundschüler

Zeit: Mi, 13:30 – 16:30 Uhr

Raum: 2.11, 2.13 und 2.14

Zielgruppe: Grundschulklassen 4 und 8.-11. Klassen des Gymnasiums

Leitung: Frau Kramer, Herr Mehnert

Beschreibung:

Einen Nachmittag mit Experimenten, Chemikalien, Ausprobieren, Lernen und Spaß in unseren Laborräumen für 4. Klassen der umliegenden Grundschulen – das ist die Idee, die hinter den Experimentiernachmittagen für Grundschüler steckt. Angeleitet werden die Grundschüler dabei in kleinen Gruppen von Schülern des Gymnasiums in der Taus.

Nach einer kurzen Einführung in einen Laborraum und die Sicherheitsregeln in den Chemieräumlichkeiten werden die Grundschüler mit Schutzbrillen, Reagenzgläsern und einem Arbeitsheft ausgerüstet. In 2-3er Gruppen geht es zusammen mit einem Gymnasiasten an die Versuche. In freier Reihenfolge werden 4 ausgearbeitete Versuche auf Grundschulniveau in den anstehenden 2 Stunden durchgeführt:

  • Rotkohl oder Blaukraut? – Mit einer selbst erstellten Indikatorlösung aus Rotkohlsaft werden saure und alkalische Alltagslösungen getestet.
  • Klebstoff aus Milch – Wie gelingt es aus Milch einen eigenen Leim herzustellen? Klebt er?
  • Farben mischen und trennen – Die Farbstoffe gängiger Schokolinsen werden gelöst, um Farben zu mischen. Mittels Chromatographie lassen sie sich auch wieder trennen.
  • Reagenzglasständer aus Gips – Aus Gips soll einen eigener Reagenzglasständer für die erhaltenen Reagenzgläser hergestellt werden. Gelingt die richtige Mischung?

Nach einem gemeinsamen Abschluss mit einem Demonstrationsexperiment endet ein ereignisvoller und lehrreicher Nachmittag.