JtfO Tischtennis – RP Finale: Starke Konkurrenz

JtfO Tischtennis – RP Finale: Starke Konkurrenz

Zwei Mannschaften des Gymnasiums in der Taus hatten sich für die Regierungspräsidiums-Ebene im Schulsportwettkampf Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Tischtennis qualifiziert, indem sie das Kreisfinale gewonnen hatten. Vor allem den älteren Spielern im WKII/B war vor dem Wettkampf klar, dass es schwer werden würde. Gegenüber letztem Jahr hatte man drei Spieler zu ersetzen. Gegen das FSG aus Marbach stellt man die Doppel um, damit man möglicherweise mit 2:0 in Führung gehen konnte. Doch leider konnten Pascal Katz und Jakob Wiedenhorn, welche  favorisiert waren, nicht gewinnen. Unglücklicherweise verloren Julian Steup und Robin Heid am Nebentisch in fünf Sätzen. Anstatt 2:0 stand es 0:2. Danach folgten noch drei Niederlagen und das Spiel war mit 0:5 verloren. Im Spiel um Platz 3 war man wieder Herr in der Box. Das Gymnasium Friedrich II aus Lorch wurde mit 5:2 besiegt.

Voller Hoffnung startete unsere jüngste Mannschaft. Im ersten Spiel musste man gegen die Heimmannschaft vom Lise-Meitner-Gymnasium aus Crailsheim antreten. Allen Spielern gelang je ein Einzelsieg. Das entscheidende Spiel war somit das Doppel. Gegen das eingespielte Duo aus Crailsheim hatten wir leider keine Chance. Das 4:5 bedeutete, dass man gegen das Wagenburg-Gymnasium aus Stuttgart um den dritten Platz spielte. Diese Mannschaft war auf jeder Position besser besetzt. Die Stuttgarter konnten ihre guten Aufschläge und den sicheren ersten Vorhand-Topspin gewinnbringend einsetzen. Mit 0:5 musste man die Überlegenheit anerkennen. Man beendete das Turnier somit auf dem vierten Platz.

Bericht: J. Ernst

Hintere Reihe WK II/B: Pascal Katz, Jakob wiedenhorn, Marco Schmidt, Robin Heid, Simon Notter, Julian Steup.
Vordere Reihe WK IV/L: Evan Diehl, Adrian Trefz, Luca Podoljak, Mika Lochmann.