Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2019

Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2019

Jedes Jahr am 3. Donnerstag im März findet der internationale Känguru-Wettbewerb der Mathematik statt. Deutscher Schirmherr des in Australien erfundenen und in Frankreich in der heutigen Form entwickelten Wettbewerbs ist der Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität in Berlin hat und von dort aus den Wettbewerb vorbereitet und nach Durchführung auswertet. Ziel ist dabei nicht, einen Vergleich zwischen Schulen oder sogar einzelnen Ländern zu ziehen, sondern einfach den Spaß und die Begeisterung für das Erlernen der Mathematik in der Schule zu steigern.

Dieses Konzept zeigt sich auch in der Wahl der Preise für die Gewinner, die mit allerlei Knobelspielen, Büchern und Experimentierkästen bedacht werden, um auch in Zukunft die Beschäftigung mit Mathematik zu fördern.

Unter den insgesamt ca. 900 000 Teilnehmern in Deutschland dieses Jahr befanden sich auch 52 Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5-8 des Tausgymnasiums. In 75 Minuten mussten die Schüler dabei verschiedene Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden lösen.

Wer neugierig ist und kontrollieren möchte, ob seine Ergebnisse (in etwa) stimmen, kann am Freitag, den 29. März 2019, gegen 19 Uhr auf der Website des Känguru-Wettbewerbs (www.mathe-kaenguru.de) die Lösungsbuchstaben einsehen. Von Mitte April bis Anfang Juni werden dann von den Organisatoren des Wettbewerbs die Sieger gekürt.

Bericht: Bc, 26.03.2019

Nachtrag: Bei der diesjährigen Preisverleihung durften wir folgenden Schülerinnen und Schülern gratulieren:

Jakob Dosch (Klasse 5, 3. Preis), Laura Maria Godde (Klasse 6a, 2. Preis und T-Shirt), Samuel Albrecht (Klasse 6a, 3. Preis).

© Silke Rothenburger-Zerrer