Tag der offenen Tür am Gymnasium in der Taus

Tag der offenen Tür am Gymnasium in der Taus


Ein herzliches Willkommen bot Schulleiter Udo Weisshaar allen Viertklässlern und ihren Eltern, die am Freitag, 6. März, das Tausgymnasium am Tag der offenen Tür besuchten.

In einer Informationsveranstaltung erhielten die Eltern alle wesentlichen Informationen rund um das G9-Gymnasium und die SMV bot gleichzeitig Schulhausführungen für die Grundschüler an. Auf diese Art und Weise konnten die Viertklässler in die einzelnen Räume schauen und sich mit der Schule vertraut machen. Im Anschluss hatte nun jeder die Möglichkeit, das facettenreiche Angebot der Schule kennenzulernen.

Während der Musikzug der Klasse 7 und die Lehrer-Schüler-Band abwechselnd einen Einblick in das gemeinsam Erarbeitete gaben, zeigten die Theaterschüler, welche Grundlagen geschaffen werden, damit man später in der Abiturphase das Fach Literatur und Theater gewinnbringend in die Note einfließen lassen kann.

Doch nicht nur musisch begabte Schüler können sich am Tausgymnasium wohl fühlen, auch sprachlich und naturwissenschaftlich-mathematisch talentierte Schüler. Siegel wie MINT oder Sprachdiplome wie DELF und DELE wiesen die Eltern auf ein vielfältiges und tiefgreifendes Angebot hin, welches den Schülern auch über Schulaustauschprogramme hinaus eine Weiterentwicklung und Vertiefung ihrer Kenntnisse ermöglicht.

Dass dabei der Spaß am Entdecken und Erlernen von Neuem nicht zu kurz kommt, präsentierten Schüler der Oberstufe, die bei der Wahl zum „Besten Chemiker des Tausgymnasiums“ allerlei Tricks auf Lager hatten. Das Publikum war beeindruckt, wie man in Sekundenbruchteilen ein Schiff auflösen, Wasser in Wein oder Glas in Silber verwandeln kann.

Was man schon in der Mittelstufe erreichen kann, machten zum Beispiel Geographieschüler deutlich, die verschiedene Experimente aus ihrem Unterricht den Besuchern vorstellten und erklärten.

Im Mittelpunkt standen dabei aber immer die Grundschüler, die nicht nur an diesem Tag an die starke (Klassen-)Gemeinschaft am Gymnasium in der Taus herangeführt werden sollten. Kennenlerntage, Patenschaftsprojekte, zusätzliche fördernde AGs zeigten den Eltern, dass die Schüler genau da abgeholt werden, wo sie stehen und dass Förderung am Tausgymnasium gemeinsam stattfindet.

Abgerundet wurde der Tag durch die Bewirtung der Elftklässler, die den Besuchern Kaffee, Kuchen und verschiedene Snacks anboten.