Taus erhält erneut das BORIS-Siegel

Taus erhält erneut das BORIS-Siegel

Die Berufsorientierung am Gymnasium in der Taus ist exzellent – erneute Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Berufswahlvorbereitung

Das BoriS–Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg zeichnet Schulen aus, die ihre Schüler in besonderer Weise bei der Wahl eines Berufs oder Studiums unterstützen. Im Rahmen des diesjährigen Rezertifizierungsprozesses erhielt das Gymnasium in der Taus erneut das BORIS–Siegel. Hiermit wurde gewürdigt, dass bei den Projekten zur Berufs- und Studienorientierung der herausragende Austausch zwischen Schule, der Agentur für Arbeit, der Wirtschaft und dem Elternhaus im Vordergrund steht.Dabei reicht das Spektrum von Schülerfirmen über Hochschulabende bis hin zu einer engen Zusammenarbeit mit zahlreichen Bildungspartnern und dem Industrieverein Backnang.

Viele Jugendliche stehen am Ende ihrer Schulzeit vor der Herausforderung, sich zwischen rund 350 dualen Ausbildungsberufen, zahlreichen fachschulischen Ausbildungsgängen und einer kaum überschaubaren Zahl an Studiengängen für „ihren“ Beruf zu entscheiden. Dies können sie nur dann, wenn sie hierbei von der Schule in besonderer Weise unterstützt werden. Und genau dies geschieht am Gymnasium in der Taus. Der Audit-Bericht, der als Grundlage für die Vergabe diente, würdigt das vielfältige Angebot des Taus. So werden im Rahmen des Unterrichts, aber auch über das vielfältige AG-Angebot zahlreiche Kompetenzen gefördert. Zudem verfügt das Taus über eine sehr gute Evaluationskultur, sucht den Austausch mit Partnern aus der Wirtschaft und schafft so ein „herausragendes Angebot an Maßnahmen zur Berufsorientierung“.

Das Gymnasium in der Taus sticht mit diesem Angebot besonders hervor – es ist das einzige allgemeinbildende Gymnasium in Backnang, welches sich mit dem BORIS-Siegel schmücken darf. Die Berufsorientierung am Gymnasium in der Taus wird von Frau Fischer, Frau Beckmann-Rögele und Frau Hehn koordiniert.

Das BOGY-Team freut sich, gemeinsam mit der Schulleitung und dem gesamten Kollegium über die gelungene Rezertifizierung und wird auch weiterhin daran arbeiten, die besten Perspektiven für Beruf und Studium, für die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler, aufzeigen zu können.

Bericht: Frau Beckmann-Rögele, 14.10.2019